“Es ist einfach schön hier, ganz real – die Berge nicht zu hoch, die Täler nicht zu tief und nicht zu rau die Winter.”

Zitat von Ursula Burkhart

Heimat? Ammertal! Ansichtssache
Ein Heimat-Buch der besonderen Art

Herausgeber: Christian Zott
Fotografie: Joachim Ellerbrock, Texte: verschiedene Autoren

Hardcover, 23 x 21 cm, 252 Seiten
93 Farb- und 21 SW-Abbildungen, 1 Karte
Deutsch
ISBN 978-3-945236-00-0
1. Auflage 2018
€ 30,- inkl. MwSt.


Per E-Mail bestellen*
*Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands (unversichert als Büchersendung) oder als Einwurf-Einschreiben innerhalb Deutschlands zzgl. 5,10€ (bitte bei der Bestellung angeben)
Blick ins Buch

Heimat? Ammertal!

Ein Tal in Bayern, Seen, Wiesen, Berge – und die Heimat. Von außen betrachtet das perfekte Klischee. Aber was steckt hinter der Oberfläche? Was bedeutet die Heimat den Menschen? Und wie prägt sie ihr Leben?

Das Buch „Heimat? Ammertal! – Ansichtssache“ gibt Antworten. 19 Ammertaler haben sich Fragen zu ihrem Heimatgefühl gestellt: Wann gehörst Du zu den Einheimischen? Kannst Du dir vorstellen hier wegzugehen? Nähe oder Enge – wie empfindest du die Gemeinschaft im Dorf? Oder wie hältst du es mit der Tradition?

Das Buch zitiert Antworten auf diese und weitere Fragen, porträtiert die Menschen und ihr Tal mit mehr als 100 hochklassigen Fotos. Es zeigt ihre Lieblingsorte und erzählt Geschichten, reflektiert über den Heimatbegriff.

Herausgeber ist Christian Zott. Er hatte den Hamburger Fotografen Joachim Ellerbrock mit der Suche nach dem Faszinosum seiner Heimat Ammertal beauftragt. Fotografie Joachim Ellerbrock, Texte: verschiedene Autoren.

Über den Herausgeber
Christian Zott ist im Ammertal geboren und aufgewachsen. Längst ist er als Kosmopolit in vielen Teilen der Welt zuhause, doch seine Wurzeln liegen bis heute in Unterammergau. Nach seinem ersten Studium gründete er mit 28 Jahren das Unternehmen mSE Solutions, das heute Kunden weltweit bei der Optimierung ihrer Produktions- und Lieferketten unterstützt. Mit 50 Jahren dann ein Einschnitt. Christian Zott stellt seine Firma operativ auf eigene Beine und unternimmt eine Reise – quer durch Europa und gedanklich quer durch sein Leben.Sieben Monate Fußmarsch entlang vieler Stätten europäischer Kulturgeschichte bringen den Unternehmer auf weitere Ideen. Er schreibt ein Buch, beginnt mit dem Studium der Philosophie, gründet die Kunstplattform ZOTT Artspace, mit der er internationale Kunstprojekte umsetzt, und entschließt sich, eine Kunsthalle zu eröffnen. Wo? Zu Hause in Unterammergau.

Über den Fotografen
Hans-Joachim Ellerbrock sieht sich selbst als Straßenfotograf, der in Städten oder in der Natur nach dem einen besonderen Moment sucht, dem aber Bilder auch einfach begegnen. Den Hamburger interessiert das Alltägliche. Nichts arrangieren, alles so sein lassen und doch akribisch komponieren, bis eine eigene Sicht auf die sich darbietende Realität entsteht. Und die hält er fest, in den zufälligen Augenblicken, die alleine das Leben inszeniert. Viele Jahre fotografierte Ellerbrock für die Magazine Stern und GEO und war Mitbegründer der für die Fotoreportage stilprägenden Agentur Bilderberg.