2000 Jahre europäische Kunst

Kairos. Der richtige Moment

Skulpturen von

Lois Anvidalfarei

Fotografien von

Beth Moon

Gemälde von

Konstantin Sotnikov

Skulpturen von

Lois Anvidalfarei

KAIROS. Der Richtige Moment

Was wäre, wenn wir den Teil der abendländischen Kunst sehen könnten, der uns bislang verborgen bleibt? In dem Projekt „KAIROS. Der richtige Moment“ richtet Christian Zott den Blick auf die ungemalten und die ungesehenen Bilder. Der Maler Wolfgang Beltracchi und der Fotograf Mauro Fiorese lassen dafür außergewöhnliche Werke entstehen.

Kunst ist Teil der Gesellschaft. Aber wen erreicht sie wirklich? Wer hat schon die Chance, in entspannter Atmosphäre Künstler, Werke und deren Kontext kennenzulernen?

ZOTT Artspace schafft Raum für eine unvoreingenommene und leicht zugängliche Auseinandersetzung mit Kunst. Ob Newcomer oder etablierter Künstler, ob längst berühmt oder noch neu zu entdecken – immer geht es um grundlegende Fragen: Spricht uns ein Kunstwerk an? Werden wir davon berührt? Und falls ja, was spricht uns an? Was ist es, das uns berührt? „Kunst erleben“ und „Kunst verstehen“  – ZOTT Artspace bietet Inspiration ebenso wie Hintergründe zu den präsentierten Werken.

„Entwickeln Sie ein Bewusstsein für Ihr Empfinden!“

Gespräch mit Christian Zott

Kunst erleben

Werke entdecken, Ansichten austauschen, ungezwungen mit Künstlern und Besuchern diskutieren – wir könnten es als Renaissance einer Salonkultur bezeichnen, die ZOTT Artspace für jeden Kunstinteressierten öffnet. Dazu veranstaltet die Kunstplattform Ausstellungen und Events in München und den Dolomiten sowie in weiteren, temporär genutzten Räumlichkeiten, etwa in Singapur (2014 – 2017).

Kunst verstehen

Ist die Begeisterung für ein Werk erst geweckt, wächst auch das Interesse an seinen Hintergründen. ZOTT Artspace gibt Einblicke in das Leben und Wirken der Künstler, in die Besonderheiten ihres Schaffens und vermittelt den Kontext, in dem Kunst entstanden ist.

Damit will ZOTT Artspace keineswegs erklären, wie Kunst zu verstehen ist. Ganz im Gegenteil. Schon Pablo Picasso spottete: „Jeder möchte die Kunst verstehen. Warum versucht man nicht, die Lieder eines Vogels zu verstehen?“ Zott Artspace stellt das ästhetische Erlebnis in den Vordergrund. Das angebotene Hintergrundwissen soll die Sprache der Kunst begreifbar machen und jedem Einzelnen als Schlüssel dienen, die Kunst für sich besser zu entdecken und auszukosten.